Aktiver Naturschutz

Naturschutz und Nachhaltigkeit werden bei uns schon seit zwei Jahrzehnten groß geschrieben. Josefs Interesse galt bereits während seiner Studienzeit diesen Themen und so beschäftigte er sich intensiv mit Natur und Naturschutz. Als langjähriges Mitglied beim WWF (World Wide Fund for Nature) und dem österreichischen Naturschutzbund wollte er sich auch in seiner Diplomarbeit mit Nachhaltigkeit beschäftigen. Im Jahr 1997 gelang es ihm ein großes Herzensprojekt umzusetzen: In Zusammenarbeit mit dem WWF und dem Land Oberösterreich initiierte er die Ausweisung eines Naturschutzgebietes auf seinem Grundstück im unteren Mühlviertel.

Wie man heute sieht, fühlen sich auf dem zwölf Hektar großen Gebiet sowohl Flora als auch Fauna pudelwohl. Unabhängige Ornithologen des Landes Oberösterreichs und der Steiermark haben bei ihrer letzten Begehung im vergangenen September verschiedene seltene Tier- und Pflanzenarten gefunden. Manche von ihnen finden sich sogar auf der Roten Liste der EU, die besonders gefährdete Arten auflistet. Wir fanden zum Beispiel Tierarten wie die Zauneidechse (Lacerta agilis) und den Warzenbeißer (Decticus verrucivorus) und Pflanzenarten wie Johanniskraut (Hypericum sp.), Wilder Thymian (Thymus sp.) und Blutwurz (Potentilla errecta).

„So sieht für uns aktiver Naturschutz aus: Schutz von Lebensräumen für Flora und Fauna und glasklares, naturbelassenes Quellwasser für unsere Edelbrände und Spirituosen.“

Josefs Vater ist ein gebürtiger Mühlviertler und fand vor etlichen Jahren auf dem Grundstück, das heute als Naturschutzgebiet klassifiziert ist, eine Quelle und fasste sie. Das Wasser wird durch den Granit, der dort das Urgestein bildet, gefiltert und mit Mineralien angereichert. Da intensive Landwirtschaft im Naturschutzgebiet nicht erlaubt ist, bleiben die Wiesen und Böden verschont von Nitratbelastung. Nitrat, welches in der intensiven Landwirtschaft als Dünger verwendet wird, kann so nicht in unser Wasser gelangen. Unser Naturschutzgebiet ist also, wenn man so will, gleichzeitig ein eigenes kleines Wasserschutzgebiet. Dieses glasklare Wasser, das sehr kalkarm ist, verwenden wir heute für alle unsere Edelbrände und Spirituosen und sorgt für ein ganz besonderes Trinkerlebnis.

Unsere Produkte hätten ohne das frische, weiche Wasser aus unserem Naturschutzgebiet nicht dieselbe Qualität. Darum schauen wir sehr genau auf unser kostbares Wasser und das Naturschutzgebiet im unteren Mühlviertel. Darauf sind wir stolz, denn das ist für uns aktiver Naturschutz: Geschützte Lebensräume für Flora und Fauna und glasklares, naturbelassenes Quellwasser für unsere Edelbrände und Spirituosen.

 

 

2017-10-27T12:31:23+00:00